„For Emily“

Sie sagte uns, sie würde diesem Blog folgen. Aus dem Nichts erreichte mich ihre Versprechen per Email. Emily, das ist Grund genug, diesem virtuellen Buch wieder Leben einzuhauchen. Dann kam mir dieses Lied von Simon & Garfunkel in den Sinn. Ich dachte an den sechsten Track, einen rein instrumentalen Song, auf dem Album Sounds of Silence mit dem Titel „For Emily, Whenever I May Find Her“. Mir schien das passend, um ganz neu zu beginnen, mit Emily im Kopf. Da wäre eine Widmung enthalten gewesen. Und zudem war der Blog deliriummagazin.wordpress.com zu jenem Zeitpunkt genauso wortlos, wie jener Song auf dem Album Sounds of Silence. Dann stellte ich fest, dass der Song „Anji“ heisst und nichts mit Emily zu tun hat. Ebensowenig stammt er aus der Feder von Paul Simon. Geschrieben hat ihn Davey Graham, auch wenn ihn Simon & Garfunkel gespielt haben. Es reihten sich Missverständnisse aneinander. – Dann wieder Emily, die zum Ausgangspunkt werden muss. Der Song beginnt, beginnt mit Worten: „What a dream I had“. – „What a dream I had/Pressed in organdy/Clothed in crinoline/Of smoky burgundy/Softer than the rain“. – „Whenever I May Find Her“ ist nur der Titel, aber ich spüre schon, die Erleichterung sich vorwegnehmen. Und ich durchforste das Netz auf der Suche nach Emily. Ich stosse auf einen nichtssagenden Gravatar. Alles bleibt genauso leer wie deliriummagazin.wordpress.com und ich weiss nicht einmal, ob Emily deutsch versteht. „For Emily“. Das hat Sinn. Ich widme diesen Neuanfang dir, deiner Unergründlichkeit und hoffe weiter, hoffe auf den Tag: Whenever I may find you. So verschlungen und kompliziert gestaltet sich die Webrealität. Gottes Wege sind wunderbar, vor allem am 25. Dezember 2014 – wo der Mythos der Schützengrabenweihnacht sich zum hundertsten Mal jährt. Einmal schrieb ein amerikanischer Schriftsteller von der Freigebigkeit jener gottähnlichen Server in Finnland, in Kasachstan, in der Wüste von Nevada: Data, in unermesslicher Grosszügigkeit. Dieser Blog wurde uns gegeben. Dank sei Emily.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s