Spielerwechsel

Ich sortiere lustlos die Cornflakes-Packungen ein. Eine nach der anderen. Immer fünf hintereinander, gerade in vier Reihen.

Können Sie mir sagen, wo die Waschmittel stehen?, fragt mich einer.

Ich drehe mich um, sehe ihn an. Er grinst dämlich, wirkt nicht wie jemand, der oft Waschmittel einkauft. Ich blicke auf meine Liste, hab schon wieder vergessen, wo das Waschmittel steht.

Dritter Gang, links, sage ich.

Er grinst immer noch und schiebt seinen Einkaufswagen weiter.

Ich sortiere weiter die bescheuerten Cornflakes-Packungen ein.

Eine Sirene jault.

WECHSEL, schrillt eine Stimme aus den Lautsprechern. Ich massiere meine Schläfen. Zu langes Aufhalten in geschlossenen Räumen verursacht mir immer Kopfschmerzen. Hätte Lust, eine zu rauchen, aber ich war bereits vor fünfzehn Minuten.

WECHSEL wurde ausgerufen, haben Sie das nicht verstanden, ermahnt mich der Leiter, der mich im Gang erwischt mit einer verdammten Cornflakes-Packung in der Hand. Als er verschwunden ist, lasse ich sie einfach auf den Boden fallen und trete noch einmal drauf, bevor ich zum Eingang zu den Einkaufswagen marschiere.

Die Sirene jault erneut. Die Kunden stürmen los. Natürlich finde ich keinen Wagen.

Brauchen Sie ’ne extra Einladung, ermahnt mich der Chef. Wo kommt der denn schon wieder her? Hat mich schon seit Tagen auf dem Kieker. Ich sollte ihm eins in die Fresse geben, nur wahrscheinlich hätte das Folgen. Ein einziger Einkaufswagen ist noch frei. Ich greife ihn mir und schiebe los. Im Gang für Nudelwaren hole ich meinen Placebo-Einkaufszettel hervor.

Shampoo.

Milch.

Zucker.

Zahnpasta.

Pflaumen.

Mortadella.

Waschmittel. Dritter Gang, links!

Schuhcreme.

Orangenmarmelade.

Tomaten.

Rosinen.

Zartbitterschokolade.

Cornflakes.

Was für eine bescheuerte Zusammenstellung. Die Hälfte davon hab’ ich mir noch nie gekauft. Okay, also zuerst zu den Cornflakes. (Ich hasse Cornflakes!) Dann zu den Waschmitteln, und dann nochmal eine rauchen. Wenn der Leiter Stress machen sollte, hau ich ihm in die Fresse, ist mir scheissegal.

Im Waschmittelgang steht der Waschmittelkunde mit einer Cornflakes-Packung in der Hand und grinst mich an.

Was grinst du so dämlich?, belle ich.

Wollen wir eine rauchen?

Gute Idee.

Ich lasse den Einkaufswagen stehen und er die leere Cornflakes-Packung. Wir gehen vor die Tür. Wir rauchen. Der Leiter kommt nach draussen.

So, für Sie beide war’s das dann, ich habe Sie oft genug ermahnt. Der Bericht geht dann an ihre jeweiligen Fallmanager. Einen schönen Tag noch. Er geht wieder rein und verschliesst die Tür.

Ich würd’ dem am liebsten in die Schnauze hauen, sagt der Waschmittelkunde.

Würde auch nichts ändern, sage ich und zertrete meine Zigarette.

Drinnen jault die Sirene.

WECHSEL!, befielt der Lautsprecher.

Wie aufgescheuchte Hühner laufen alle durcheinander.

Jörn Birkholz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: